Chronologie der Kirchenvorstandswahl 2018

10.12.2018 Konstituierende Sitzung

Am heutigen Montag trat der neue Kirchenvorstand zu seiner ersten Sitzung zusammen.

09.12.2018 Einführung des neuen Kirchenvorstandes

Im Abendgottesdienst um 19:00 wurde der gesamte neue Kirchenvorstand eingeführt. Neben den sechs gewählten Mitgliedern gehören ihm zwei berufene Mitglieder an (siehe unten); dazu kommen noch vier Personen im "Erweiterten Kirchenvorstand", die aber kein Stimmrecht besitzen.

  • Martin Dörnhöfer
  • Norbert Frosch
  • Elke Höfner (e)
  • Michael Kraiczi
  • Eva Kurscheid (e)
  • Werner Markuske 
  • Elisabeth Pöhlmann
  • Laura Reul (e)
  • Christine Schmidt
  • Daniel Simon
  • Ulrike Szech
  • Elena Wolf (e)

11.11.2018 Verabschiedung des alten Kirchenvorstandes

Im Abendgottesdienst um 19:00 Uhr wurden die Mitglieder des alten Kirchenvorstandes verabschiedet:
Verabschiedung des alten Kirchenvorstandes

 

v.l.n.r. Pfr. Lindner, Martin Dornhöfer, Christine Schmidt, Klaus Polster, Hans Pöhlmann, Claudia Frosch, Norbert Gebhardt, Ulrike Szech.
nicht im Bild: Rita Seiler, Sebastian Hayen

 

Die fett gedruckten Personen sind auch im neuen Kirchenvorstand vertreten.

 

 

 

 

 

05.11.2018 Berufung 

Heute berief der neue Kirchenvorstand zwei weitere Personen, die dem Kirchenvorstand mit Stimmrecht angehören werden. Diese sind:

  • Werner Markuske
  • Christine Schmidt


21.10.2018 Kirchenvorstandswahl

Heute wurden folgende Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher gewählt (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Martin Dörnhöfer
  • Norbert Frosch
  • Michael Kraiczi
  • Elisabeth Pöhlmann
  • Daniel Simon
  • Ulrike Szech

Eine exakte Analyse dieser Wahl finden Sie unter dem Menüpunkt Wahlergebnisse.
Nach Ablauf der Frist für die Wahlanfechtung werden zwei weitere KirchenvorsteherInnen berufen. Diese sind, wie die gewählten Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher und der Gemeindepfarrer, im Kirchenvorstand stimmberechtigt.
Zum erweiterten Kirchenvorstand gehören dann noch weitere vier Personen, die aber kein Stimmrecht besitzen.

24.09. bis 07.10.2018 Auslegen des Wahlberechtigtenverzeichnisses (für evtl. Einsprüche)

Falls sie noch keine Briefwahlunterlagen bekommen haben, können Sie sich vergewissen, ob Sie im Wahlberechtigtenverzeichnis eingetragen sind. Dieses liegt in den kommenden zwei Wochen bis zum 7. Oktober im Pfarramt zu den üblichen Öffnungszeiten (Dienstag und Donnerstag jeweils 9:00 bis 12:00 Uhr) aus.

23.09.2018 Vierte Kanzelabkündigung: Einladung zur Wahl

Liebe Gemeinde,
am 21. Oktober ist Kirchenvorstandswahl. Kommen Sie und geben Sie den Frauen und Männern Ihre Stimme, von denen Sie möchten, dass sie in den nächsten sechs Jahren die Entscheidungen für unsere Gemeinde treffen. Oder nützen sie die Briefwahl - einige haben das ja bereits getan.
„Ich glaub. Ich wähl.“ heißt: Mir ist der Glaube wichtig, ich gehöre zur evangelischen Kirche. Meine Stimme gestaltet die Kirche vor Ort mit.

ab 17.09.2018 zentraler Versand der Wahlunterlagen

In der Zeit vom 17. bis 30.9.2018 werden die Wahlunterlagen verschickt. Jede/r Wahlberechtigte erhält: Die Einladung zur Wahl mit dem individuell bedruckten Wahlausweis, den Stimmzettel der Kirchengemeinde, Wahlumschlag und Rücksendeumschlag. Wenn Sie diese Unterlagen jetzt noch nicht erhalten haben, prüfen Sie bitte im Wahlberechtigtenverzeichnis, ob Sie dort eingetragen sind; dieses Verzeichnis liegt in der Zeit vom 24.09. bis 07.10.2018 im Pfarramt zu den üblichen Öffnungszeiten (Dienstag und Donnerstag jeweils 9:00 bis 12:00 Uhr) aus.

01.07.2018 Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten im Kirchweih-Festgottesdienst

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten finden Sie hier oder hier.

24.06.2018 Dritte Kanzelabkündigung: Endgültige Kandidatenliste

Liebe Gemeinde,
„Ich glaub. Ich wähl.“ – unter diesem Motto findet am 21. Oktober die Kirchenvorstandswahl statt. Zwölf Männer und Frauen aus unserer Gemeinde haben sich zur Kandidatur bereit erklärt. Das heißt: sie sind bereit, sich mit ihrer Person, ihrer Zeit und Kraft, einzusetzen für die Lebendigkeit und für die Aufgaben unserer Gemeinde.
Wir können sie darin bestärken durch unser Interesse und durch unsere Stimmabgabe, wenn wir sagen: „Ja. Ich glaub. Ich wähl.“ Dazu bekommen Sie, liebe Gemeinde, heute eine wichtige Information.
Der Vertrauensausschuss hat den endgültigen Wahlvorschlag aufgestellt. Er enthält folgende Namen (in alphabetischer Reihenfolge):

Martin Dörnhöfer, Goldkronacher Straße 8c
Norbert Frosch, Schützenstraße 2
Elke Höfner, Hirschbergleinstraße 19
Michael Kraiczi, Plutostraße 5
Eva Kurscheid, Hirtenbühl 4
Werner Markuske, Warmensteinacher Straße 30
Elisabeth Pöhlmann, Döhlau 38
Laura Reul, Eichengasse 4, Heinersreuth
Christine Schmidt, Ringstraße 22
Daniel Simon, Denkmalstraße 5
Ulrike Szech, Goldkronacher Straße 5
Elena Wolf, Hirschbergleinstraße 31 

Bitte merken Sie sich den 21. Oktober vor. Es ist der Wahltag. 

27.05.2018 Zweite Kanzelabkündigung: Vorläufige Kandidatenliste

Martin Dörnhöfer
Elke Höfner
Michael Kraiczi
Eva Kurscheid
Werner Markuske
Gisela Peplau
Elisabeth Pöhlmann
Laura Reul
Christine Schmidt
Daniel Simon
Ulrike Szech
Elena Wolf

25.03.2018 Erste Kanzelabkündigung: Wahlankündigung
Liebe Gemeinde,
die sechsjährige Amtsperiode des Kirchenvorstands geht im Herbst zu Ende. Am 21. Oktober ist Kirchenvorstandswahl. Kirchenvorstandswahlen sind wichtige Stationen im Leben unserer Gemeinde. Sie sind Gelegenheit zu zeigen: "Ich glaub. Ich wähl."
Die Wahlvorbereitungen bieten Anlass, der Öffentlichkeit zu zeigen, wofür unsere evangelische Gemeinde an diesem Ort steht. Diejenigen von Ihnen, die bereit sind zu kandidieren, setzen ein Zeichen, wofür sie mit Zeit, Kraft und Ansehen stehen. Sie alle können am Wahltag mit bestimmen, wer mit welchen Zielen in den nächsten sechs Jahren unsere Gemeinde leiten soll.
Hier nun die wichtigsten Informationen zur Wahl:
Wählen dürfen alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag 14 Jahre alt und konfirmiert sind oder mindestens 16 Jahre alt sind und seit drei Monaten in unserer Kirchengemeinde wohnen.
Wählbar sind Gemeindemitglieder ab 18 Jahren.
Bitte, denken Sie mit über geeignete Kandidatinnen und Kandidaten nach. Wir brauchen Menschen, die bereit sind, sich für den evangelischen Glauben einzusetzen
Für die Wahl wurde vom Kirchenvorstand ein Vertrauensausschuss berufen. Er stellt den Wahlvorschlag auf. Alle Gemein­demitglieder können dafür Kandidatinnen und Kandidaten benennen. Wenn ein wählbares Gemeindemitglied von einer bestimmten Zahl Wahlberechtigter schriftlich vorgeschlagen wird, muss es in den Wahlvorschlag aufgenommen werden.
Die Kirchengemeinde hat die vereinfachte Briefwahl beschlossen. Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen zugesandt.
Über diese und andere Einzelbestimmungen zum Wahlverfahren unterrichten wir Sie auch im nächsten Gemeindebrief und im Internet.
Auskunft erhalten Sie selbstverständlich auch im Pfarramt.
Vorschläge für Kandidatinnen und Kandidaten richten Sie bitte bis spätestens 14. Mai an den Vorsitzenden des Vertrauensausschusses, Pfr. Lindner.

Der Vertrauensausschuss